Essstörungen

- ganzheitliche Ernährungstherapie / Coaching -

Essstörungen sind viel mehr als nur Probleme mit dem Essen. Sie sind ernstzunehmende und manchmal auch lebensbedrohliche psychosomatische Erkrankungen.

Eigentlich haben Essstörungen gar nichts mit Essen zu tun.

Essen dient in diesem Fall dazu, andere Probleme und Bedürfnisse auszublenden und zu übertönen.

Wenn Du einen Klinikaufenthalt hinter Dir hast oder Dich bereits in psychotherapeutischer Behandlung befindest, helfe ich Dir, mit dem Essen im Alltag wieder besser zurecht zu kommen.

Dabei nutze ich Modelle zum gesunden Essverhalten, die Dich dabei unterstützen, die notwendigen Bausteine und die passenden Portionsgrößen zu finden.

Bei Bedarf erstelle ich für Dich auch einen beispielhaften Ernährungsplan.

Essstörungen.jpg

Den Fokus richte ich allerdings auf positiv motivierende Elemente. Dabei nutze ich die Methoden des Achtsamkeitstrainings und Inhalte aus dem Yoga und der Embodiement Practice, die Dir dabei helfen, ein besseres Körpergefühl zu entwickeln, Dich selbst so anzunehmen, wie Du sind, und achtsam für Dich zu sorgen.

Wir schauen uns bei Bedarf alte Glaubenssätze an, die verhindern, dass sich etwas ändert und formulieren gemeinsam Zielsätze, die funktionieren.

Meine Beratung ist ganzheitlich orientiert und schaut immer über den Tellerrand von schlichten Ernährungsempfehlungen hinaus.

Ich begleite Dich dabei, wieder Vertrauen in die Funktionen Deines Körpers zu bekommen, Hunger und Sättigung wahrzunehmen und die Freude am Essen und an der Vielfalt der Lebensmittel zu entdecken.

Meine Beratung ist wertschätzend und individuell.

Mir ist es wichtig, dass Du Dich bei mir gut aufgehoben fühlst.

Ich halte Dir den Raum für ein vertrauensvolles Miteinander.

Ich sehe Dich, ich höre Dich, ich fühle Dich.

Unterstützend zur 1:1 Beratung biete ich am ersten Freitag im Monat einen offenen Kreis für Frauen mit Essstörungen an, in dem es nicht um Therapie, sondern ums Erspüren, um Inspiration und Motivation geht.

Schöne Frau

Nicole konnte mir so gut helfen, die Essstörung zu besiegen wie sonst fast keiner.

Während der gesamten Beratung hatte ich das Gefühl, dass ich "Ich" war und keine Klientennummer, die abgearbeitet werden muss.

Meine Gesundheit stand im Vordergrund und wir haben gemeinsam und individuell daran gearbeitet, dass es mir besser geht.

Danke!

Frauen-Portrait

In der Geschichte meiner Essstörung habe ich sehr viele unterschiedliche Therapien ausprobiert. Dabei ist mir selten eine so auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Therapieform begegnet. Bereits nach wenigen Wochen lösten sich meine Essanfälle auf.

Nicole hat mich auf meinem Weg mit so viel Zutrauen und positiver Bestärkung begleitet.

Ihre Beratung zeichnet sich besonders durch den sehr individuellen Blick auf ihre Klient*innen und ihre ruhige und so freundliche Art aus.

Es ist ein echter Zugewinn, mit ihr arbeiten zu können.

Lächeln ältere Frau

Mir gefällt gut, dass Du in der Therapie vollständig auf Zahlen (Kalorien, Gewicht) verzichtet hast.

Durch Deinen wertschätzenden Umgang hast Du mir immer den Eindruck vermittelt, dass ich unabhängig von meinem Körper und Essverhalten ein wertvoller Mensch bin.

Die verschiedenen Methoden haben mir so gut geholfen, dass ich mittlerweile schon seit zwei Wochen kaum Schwierigkeiten mehr mit dem Essen habe.

Besonders gut fand ich die Materialien in Form von Arbeitsblättern, die auch über das Essverhalten hinausgegriffen haben (z.B. Selbstwert).

Ich habe ein besseres Bild von meiner Essstörung erhalten und konnte deutliche Fortschritte erreichen.

Vielen Dank!

Findest Du Dich hier wieder?

Anorexia nervosa
(Magersucht)

Hauptkennzeichen einer Anorexie ist ein deutliches Untergewicht (BMI <18,5).

Der Gewichtsverlust ist selbst herbeigeführt, z.B. durch Fasten, Erbrechen,

extreme körperliche Aktivität, Missbrauch von Abführ- oder Entwässerungsmedikamenten.

Bulimia nervosa
(Ess-Brech-Sucht)

Der Übergang von einer Anorexie in eine Bulimie ist oft fließend. Hauptsymptom der Bulimie sind Heißhungeranfälle mit anschließendem Erbrechen.

Bei den Essanfällen werden häufig große Mengen an Lebensmitteln gegessen, die sonst "verboten" sind. Patienten mit einer "Sport-Bulimie" regulieren die Energiezufuhr mit exzessivem Training.

Binge-Eating-Disorder
(Ess-Sucht)

Eine Binge-Eating-Störung  ist ebenfalls durch Essanfälle geprägt. Allerdings wird die große Energieaufnahme anschließend nicht kompensiert.

Die Patienten nehmen häufig sehr schnell an Gewicht zu und sind daher meistens übergewichtig.

Atypische Essstörungen

In vielen Fällen treffen nicht alle diagnostischen Kriterien für eine bestimmte Essstörung zu. Dann spricht man von einer "atypischen" oder "nicht näher bezeichneten" Essstörung.

Wichtig ist dabei, sich rechtzeitig professionelle Hilfe zu suchen, sobald sich Symptome einer Essstörung zeigen.

Lass uns den Weg gemeinsam gehen

Öffne Dich für Veränderungen!

Komm ins Handeln und gestalte Dein Leben und Deine Gesundheit in Vertrauen und Freiheit.

Ich begleite Dich dabei, Deinen eigenen Ernährungsweg zu finden.

Einzelberatungen

 

Investition:
 

  • Erstberatung à 60 Minuten:  110 € 
      

  • Folgeberatungen à 30 Minuten: 50 €

    oder je nach Zeitaufwand; jeweils inklusive Unterlagen



    Die Ernährungstherapie / das Coaching machen wir per Videosprechstunde über das TÜV-zertifizierte und sichere System Click Doc. 
    Dafür erhältst Du vor Deinem Termin einen persönlichen Zugangscode und einen entsprechenden Link.
    Du brauchst keine zusätzliche Software.

Gemeinsam.jpg

Du kannst meine Beratungen jederzeit privat buchen.

Als zertifizierte Ernährungsberaterin werden meine Beratungsleistungen bei Vorliegen einer ärztlichen Zuweisung von den meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. 

 

Erkundige Dich auf jeden Fall bei Deiner Krankenkasse
(gesetzlich und privat) nach der Höhe des Zuschusses!

Einige Termine kannst Du direkt online buchen.

Für Termine außerhalb dieser Zeiten nutze bitte das Kontaktformular!

Die Anmeldung und weitere Unterlagen findest Du im Download-Bereich.

Blog-Beiträge

 

Gruppen-Angebot:

Ein Frauenkreis zur Inspiration und Motivation

JA zum Essen - JA zum Leben-2.png

Du bist nicht allein. 

Du bist nicht allein mit deiner Geschichte, mit deinen Erfahrungen, mit deinen Wünschen,

mit deinem Kampf gegen die Essstörung.

Komm zusammen mit anderen Frauen in einen Kreis und besinne dich auf das, was zählt. 

Dein JA zum Leben, Dein JA zum Essen!

Lass dich inspirieren, zum Nachdenken bringen, motivieren. 

Bringe deine Gedanken mit in den Kreis - oder behalte sie in der Stille bei dir.

Halte inne, lausche, fühle - immer soweit, wie du es magst und wie es sich gut anfühlt.

 

Keine Therapie, kein Druck, keine Essenspläne - einfach nur SEIN!

Wir fokussieren uns auf das Positive und Inspirierende, ohne dabei die schmerzhaften Gefühle außer Acht zu lassen.

 

Als Diplom-Oecotrophologin und Ernährungstherapeutin begleite und moderiere ich diesen Kreis mit Achtsamkeitsübungen, Meditationen, inspirierenden Texten, Filmausschnitten, Interviews mit Frauen, die es geschafft haben, ihre Essstörung zu überwinden.

Dabei bleibt genug Raum für Deine Wünsche, Gedanken und für den Austausch unter Frauen.

 

Eingeladen sind Frauen, die in der Vergangenheit oder aktuell mit einer Essstörung kämpfen und sich in einem etwas anderen Rahmen begleiten lassen wollen. 

 

 

Wir treffen uns an jedem ersten Freitag im Monat  für etwa 60 Minuten via Zoom.

Du kannst während des Treffens Video und Mikrofon gerne ausschalten. Keine ist verpflichtet, sich zu zeigen.

Das ist mir wichtig:

Um die Privatsphäre jeder Einzelnen zu schützen, wird es von dieser Veranstaltung keine Aufzeichnung geben.

Die Termine für 2021:

Freitag, 5.11.2021 - 18 Uhr

Freitag, 3.12.2021 - 18 Uhr

 

Melde Dich einfach an, indem Du mir eine e-Mail schreibst.

Ich schicke Dir dann den Zoom-Link zu.

 

 

 

 

Die Teilnahme an Veranstaltung läuft in diesem Jahr unter PAY WHAT YOU WANT!

Du entscheidest, ob und wieviel Du für die Veranstaltung zahlst.

Nute dafür den untenstehenden PayPal-Button (Jetzt kaufen)!

Sondertermin:

Donnerstag, 16.12.2021 - 18 Uhr (bis ca. 19:30 Uhr)

Film: "Ich habs geschafft" 

Einmal essgestört, immer essgestört?

 

In “Ich hab’s geschafft” erzählen Anika, Marek, Kira, Lisa, Sonja, Oona, Juliane, Kersten und Marret ihre persönliche Geschichte mit der Erkrankung und geben Antworten auf diese Frage.

Mutig, offen und ehrlich sprechen sie darüber, warum sie krank geworden sind, wie sie ihre Essstörung überwunden haben und wie es ihnen heute geht.

 

Ihre Botschaft: „Bleib dran, hol dir Hilfe, es geht!“

 

9 berührende Portraits, die ein Tabu zum Thema machen.

Ich-habs-geschafft-Posterbild.jpg

Ein Film von Waage e.V.

Filmdauer: 52 Minuten

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch innerhalb der Gruppe und ich biete eine stimmungsvolle Meditation an, um entspannt in die Weihnachtszeit zu gehen.

Die (freiwilligen) Einnahmen aus dieser Veranstaltung spende ich der Organisation Waage e.V.,

die diesen Film ermöglicht hat!

1.jpg