Rezept: Energiekugeln

Energiekugeln lassen sich auf Vorrat zubereiten und passen zu vielen Gelegenheiten: Büro, Sport, Kindergarten, Schule oder einfach als gesunde Nascherei zwischendurch.

Im Kühlschrank aufbewahrt, halten sie sich mindestens eine Woche!

(Rezept als PDF downloaden)

Energiekugeln - gesunde Nascherei für zwischendurch

Zutaten (für etwa 28 Stück):


Saft einer halben Orange 50 g Haferflocken (Kleinblatt)

50 g getrocknete Datteln (oder Feigen, Aprikosen, Pflaumen etc.) - ohne Stein!

25 g getrocknete Cranberries 50 g ganze Mandeln (blanchiert)

1 - 2 EL Honig (nach Geschmack)

2 EL Sesam





Zubereitung:

Die Haferflocken in einer Schüssel mit etwa 2 EL Orangensaft mischen.

Die Trockenfrüchte zusammen mit den Mandeln im Blitzhacker fein zerkleinern, dabei evtl. noch 1 EL Orangensaft zufügen.

Die Masse mit Haferflocken und Honig mischen.

Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fettzugabe goldbraun rösten. Auf einen kleinen Teller geben und abkühlen lassen.

Aus der Masse etwa 28 gleich große Kugeln formen (∅ ca. 2 cm) und nacheinander im gerösteten Sesam wälzen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kugeln darauf verteilen und mindestens 1 Stunde trocknen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.



Die Energiekugeln lassen sich nach Belieben variieren. Sicher fallen dir eine Menge leckerer Kombinationen ein. Schau mal hier:


Variationen:

- mit Kakaonibs oder Zartbitterschokolade

- mit Kokosflocken statt Haferflocken

- mit Cashewkernen statt Mandeln

- mit Avocado, Banane, Kokosraspeln, Reisprotein, Kakaonibs und Honig

- mit Hanfsamen

- mit Mandelmus

- mit Tahin (Sesampaste)



Und wer es ganz genau wissen will, findet hier noch die Nährwerte:


Nährwerte Pro Stück

Energie: 30 kcal

Kohlenhydrate: 3,9 g

Eiweiß: 0,8 g Fett: 1,3 g

Ballaststoffe: 0,6 g


Gut geeignet bei:

- Untergewicht

- Sport - für unterwegs



copyright by FOOD COACHING Nicole Hoenig, Eppendorfer Landstraße 98d, 20249 Hamburg

letzte Aktualisierung: 2.8.2020